Shop

Sprache

DE
Berater

Rindsgulasch an Grossmutters Bratensauce

CHF 19.90

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Gulasch ist ein Ragout österreichischen Ursprungs, das es in vielen Variationen gibt und das seine Ursprünge im ungarisch gulyás „Hirtenfleisch“ hat. Ragout, von französisch ragoûter ‚den Gaumen reizen, ist eine Gerichtfamilie für geschmorte würfelige Fleisch-, Geflügel-, Wildbret- oder auch Gemüsestücke in einer pikanten, oft sämigen Sauce. Für Ragoutgerichte werden, wie beim Gulasch auch, Fleischteile mit höherem Anteil an Binde- und Fettgewebe verwendet. Bei der Zubereitung eines Ragouts werden zuerst die Fleischwürfel angebraten und anschließend die Zwiebeln dazugegeben. Beim Gulasch ist übrigens die Reihenfolge genau umgekehrt.

Unser Koch hat sich für dieses köstliche Rindsgulasch eine spezielle Rezeptur einfallen lassen – aber auch auf traditionelle Gulaschzubereitung zurückgegriffen. Herausgekommen ist ein nicht alltäglich verfügbares Gericht mit Gaumenfreuden.

Das richtige Rindfleisch für Rindsgulasch

Für die Zubereitung dieses Rindsragouts verwendet unser Hauskoch in Appenzell beste Rückenstücke vom Rind. Das Rindfleisch vom Rücken ähnelt in der Qualität dem vom Nacken und Hals. Das Ragoutfleisch von dort ist idealerweise gut durchzogen und weniger fettig. Das Rückenfleisch besteht aus mehreren übereinander gelagerten Muskelschichten. Wichtig ist, dass man das Rindfleisch lange im Topf schmoren lässt, damit es zum hervorragend schmeckenden Ragout wird.

Zur Herkunft des Rindfleisches und Wetter Tierethik

Das Rindsgulasch wird aus echtem Tiroler Rindfleisch aus der Umgebung von Pettneu hergestellt. Die Schlachtung erfolgt einzeln am Produktionsstandort in Pettneu. Der Landwirt hat die Pflicht, sein Tier persönlich bis zum Schluss zu begleiten, da das für das Tier vertraut ist und ihm keinerlei Stress verursacht.

Vollkonserve gekocht & sterilisiert

Zutaten

Rindfleisch, Wasser, Wein, Tomatenextrakt, Demiglace, Röstzwiebeln, Zucker, Gewürze, Geschmacksverstärker (E621, E631), Aroma

Allergene

Sellerie

MHD des Her­stel­lers

12/2024